Bürgerbus fährt jetzt schon seit fünf Jahren

 - 08.10.2010 - 0 Kommentare

Eine rollende Erfolgsgeschichte

Von Florian Cordes

Ganderkesee. Als die Delbus im Dezember 2003 die beiden Buslinien 221 und 222 einstellte, hatten die Bürger der Gemeinde Ganderkesee ein Problem. Denn der öffentliche Nahverkehr war stark eingeschränkt. Einige Einwohner wollten jedoch nicht auf die Busse verzichten. Also musste etwas Neues her - ein Bürgerbus. Am 5. Oktober 2005 rollte der Bus erstmals über die Straßen in der Gemeinde. Bei Backenköhler in Stenum wird heute das fünfjährige Bestehen des Bürgerbusses gefeiert.


© Roland Scheitz

Bürgerbusse - wie hier in Ganderkesee- sind ein Erfolgsmodell.

Betrieben wird der Bürgerbus vom Bürgerbusverein Ganderkesee. Hanna Otter-Sandstedt, erste Vorsitzende des Vereins, kann sich noch gut daran erinnern, dass viel Planungszeit ins Land ging, bevor es zur Jungfernfahrt kam. 'Anfangs kam ein Bekannter von mir auf mich zu und machte den Vorschlag, ob wir nicht mit einem privaten Kleinbus die Menschen durch die Gemeinde fahren könnten. Das ging aus rechtlichen Gründen leider nicht', sagt Otter-Sandstedt. Also musste eine andere Lösung her.

Tipps aus Hude eingeholt

Da es in Hude bereits einen Bürgerbusverein gab, machte sie sich dort schlau, wie ein Bürgerbus betrieben werden kann. Otter-Sandstedt holte sich anschließend Rolf Kuhlmann mit ins Boot und im Juni 2004 in Ganderkesee wurde der Bürgerbusverein gegründet. 'Wir konnten nun endlich offiziell auftreten und die Bedienung der beiden Linien vorbereiten', erzählt Otter-Sandstedt. Noch im gleichen Jahr wurde das Projekt auch finanziell abgesichert. Unter anderem durch Fördermittel der Landesnahverkehrsgesellschaft. 'Viel wichtiger waren aber die Gelder der Sponsoren', meint die Vorsitzende des Bürgerbusvereins. Zu den Unterstützern des Vereins gehört neuerdings auch der WESER-KURIER. Dazu wurde gestern eines der beiden Fahrzeuge mit einem Werbebanner unserer Zeitung beklebt. 'Darüber haben wir uns sehr gefreut', sagt Otter-Sandstedt.

Als im September 2005 der gesetzlich notwendige Vertrag abgeschlossen wurde - der Verein hat als Vertragspartner das Unternehmen Weser-Ems-Bus gefunden - ging es einen Monat später endlich los und die unerwartete Erfolgsgeschichte nahm ihren Lauf.

'Allerdings mussten wir mit einem Leihbus starten. Im März 2006 bekamen wir aber unseren ersten eigenen Bus', erinnert sich Hanna Otter-Sandstedt. Der Busbetrieb war auf Anhieb bei der Bevölkerung beliebt. 'Teilweise mussten wir zwei Busse einsetzen, weil wir nicht alle Kunden mitnehmen konnten', sagt die erste Vorsitzende. Das Platzangebot in den Fahrzeugen ist nämlich sehr beschränkt - lediglich acht Menschen finden in den Niederflurbussen einen Platz.

Im Jahr 2006 durften die Fahrer - heute steuern 39 Ehrenamtliche die Busse durch die Gemeinde - 14274 Gäste begrüßen. Die Entwicklung verlief in den Folgejahren so rasant, wie es Otter-Sandstedt niemals gedacht hätte. 2009 hatte der Bürgerbus bereits fast doppelt so viele Fahrgäste - 23500. Diese Steigerung ist auch dadurch zu erklären, dass seit Dezember 2008 mit der Linie 220 noch eine dritte Strecke bedient wird. Außerdem wurde im Juli 2010 ein weiterer Bus angeschafft und das alte Fahrzeug, das seit Beginn des Betriebs benutzt wurde, ausrangiert.

'Pro Monat haben wir mittlerweile fast 2000 Kunden. Aber es hätte auch ganz anders kommen können', meint Otter-Sandstedt. Ohnehin sei der Betrieb ohne die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter nicht zu stemmen. 'Dass es so gut läuft, liegt einfach daran, dass alle so fleißig sind.'

Trotz des großen Erfolges der ersten fünf Jahre wollen Otter-Sandstedt und ihre Mitstreiter in Zukunft auf eine Erweiterung des Angebots verzichten. 'Wir sind eher daran interessiert unser Niveau zu halten. Mit der jetzigen Vorstandsspitze wird es keine weitere Linie geben', sagt sie.

Sie möchten Fahrer oder Mitglied werden?

04223-8575

 

Kontakt

Alles rund um Bürgerbus

 

Fahrpläne, Umsteigemöglichkeiten,

kurzfristige

Fahrplanänderungen,

Fahrpreise

Tel.0173-6454930

 

Aktuelles

Es gibt etwas neues!

Die Ganderkesee-App, jetzt mit dem neu eingerichteten BürgerBus-Auftritt. Dort sind ab sofort neben einigen Fotos auch der Gesamtstreckenplan und die Fahrpläne für die drei Strecken abrufbar.
Zu beziehen über den Appstore von Apple oder den Playstore von Google für die Androidgeräte. Die Ganderkesee-APP ist kostenlos.

Für Android-Geräte (über Internetbrowser)

zur App

Für Apple-Geräte (über Safari)

zur App

Sie haben Interesse

am Projekt Bürgerbus

mitzuwirken?

Schauen Sie doch mal

bei unseren Fahrertreffen

vorbei.

Wir würden uns freuen.

Termine hier.